GERTRUD-BUDDY

Herausforderungen bei der digitalen Logistik

Das Team hat sich die Herausforderung herausgegriffen, die Bedürfnisse und Anforderungen der Bewohner einer 15-Minuten-Stadt besser zu verstehen und zu erfassen, um die Stadtplanung bedürfnisgerechter gestalten zu können. Der relevante Kontext hierbei ist die Umsetzung des Konzepts der 15-Minuten-Stadt, das darauf abzielt, dass Stadtbewohner alles, was sie benötigen, innerhalb einer kurzen fußläufigen Distanz von 15 Minuten erreichen können.

Idee & Prototyp

Der Gertrud-Buddy ist eine Tracking-App, die die Bewegungen und Ziele der Bewohner einer 15-Minuten-Stadt aufzeichnet. Sie erfasst Orte und Routen der Nutzer, um zu ermitteln, welche Bedürfnisse und Anforderungen innerhalb einer kurzen fußläufigen Distanz erfüllt werden können, inklusive genauer Zeitangaben. Das Ziel ist es, die gesammelten Daten zu nutzen, um die Bedürfnisse der Bewohner besser zu verstehen und Stadtplaner zu helfen, das Konzept der 15-Minuten-Stadt bedürfnisgerechter umzusetzen. Dadurch wird nicht nur die individuelle Lebensqualität verbessert, sondern auch eine menschenzentrierte Stadtentwicklung gefördert.

Ziel des Prototyps

Die Gertrud-Buddy App ist für Stadtplaner, Stadtpolitikerinnen und Entscheidungsträger in der Stadtentwicklung konzipiert. Diese Gruppe spielt eine entscheidende Rolle bei der aktiven Gestaltung der Stadtplanung und -gestaltung, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse der Bewohner berücksichtigt werden. Durch die Nutzung der App können sie das tägliche Leben der Bewohnerinnen effizienter gestalten und die Stadtplanung aktiv mitgestalten.